Ralf Schlatter Autor & Kabarettist (schön&gut)

 

«43'586 - Ein Schweizer Decamerone» jetzt im Buchhandel!

 

Einer träumt, er lande mit fünf anderen auf einer einsamen Insel und beginne eines Abends eine Geschichte zu erzählen, von elf Menschen, die einer Frau, die im Sterben liegt, eine Woche lang Geschichten erzählen: Und auf geht eine Welt voll von wilder Fantasie, magischem Realismus, poetischer Bildsprache, tieferem Sinn und höherer Komik.

 

«In Ralf Schlatters neuem Werk wird über Banales gescherzt, über Absurdes gelacht, über Skurriles gewundert und vor allem eines: erzählt, bis buchstäblich der Atem erlischt.» (Florian Gucher, KULTUR, Dornbirn)

 

«Lebenspralle Geschichten, ein elegantes, unaufgeregtes Buch, das versucht, sich im Angesicht des Todes einen Reim aufs Leben zu machen.» (Peer Teuwsen, NZZ am Sonntag)

 

> zum Verlag

> Anfragen für Lesungen


«11 Leben» auf der App «SONGMAPP» jetzt gratis im App-Store!

 

«SONGMAPP» ist die Idee des Musikers Markus Schönholzer. Die App führt dich via GPS punktgenau an bestimmte Orte. Nur dort kannst du den eigens für diesen Ort geschriebenen Song oder die Kurzgeschichte hören. Ralf Schlatters Reigen «11 Leben» führt von der Maternité des Triemli-Spitals bis zum Friedhof Sihlfeld. 11 Alter, 11 Orte, 11 Stories. Und eine Amsel, die sie alle begleitet.

 

«Bereits mit dem ersten Satz hat mich der Autor erwischt. 'Merle starb keine zehn Minuten nach der Geburt.' Während ich bewegt mithöre, wie Schlatter Merles nie stattgefundenes Leben vor mir ausbreitet, suche ich gebannt nach ihrem oder seinem Grab – der Name geht für beide Geschlechter – und finde: nichts. Die zauberhafte Geschichte, so real sie klingt, ist Fiktion.» (Thomas Wyss, Tages-Anzeiger)

 

> alle Infos zu «SONGMAPP» hier! App gratis zum Download im App-Store


«Muttertag» - im Buchhandel und live

 

21. Juni, Sonnenaufgang: Ein Sohn macht sich auf den Weg – seine Mutter hat ihn gebeten, ihr beim Sterben zu helfen, wenn die Sonne untergeht. Er geht zu Fuß von einer Stadt zur anderen, sechzehn Stunden lang, und versucht unterwegs, seine Mutter am letzten Tag ihres Lebens endlich zu begreifen...

 

 «„Muttertag“ von Ralf Schlatter dekonstruiert die klassische Familie und gräbt tief auf der Suche nach Wahrhaftigkeit im menschlichen Zusammenleben.» (Raffaela Rudigier, KULTUR, Dornbirn)

 

 > nähere Infos zum Buch

 > Gespräch und Lesung im Literaturfenster von Radio SRF 2 Kultur

 

«Muttertag», live:

Wort-Ton-Film-Lesung mit Video-Collagen von Manuel Lindt.


 

Termine

 

schön&gut

Unterwegs mit «Aller Tage Abend».

> hier geht's zum Spielplan

 

So, 3. Juli, Amriswil, Bücherladen Brigitta Häderli, 10.30 Uhr

Ralf Schlatter liest aus «43'586».

> nähere Infos

 

So, 4. September, Schloss Mörsburg (bei Winterthur), Literatur im Schloss, 10.30 Uhr

Ralf Schlatter liest aus «43'586». Moderation: Paul Steinmann.

> nähere Infos

 

Sa, 17. September, Kreuzlingen, Theater an der Grenze (im KultX), 20 Uhr

«Muttertag», live: Wort-Ton-Film-Lesung zusammen mit Manuel Lindt.

> nähere Infos

 

Do, 29. September, Davos, Ratsstube der Gemeinde, 19.30 Uhr

Ralf Schlatter liest aus «43'586», auf Einladung der Leihbibliothek Davos.

> nähere Infos

 

Do, 17. November, Schaffhausen, (Ort noch offen), 19.30 Uhr

«Schaffhauser Buchwoche» - Ralf Schlatter liest aus «43'586».

> nähere Infos

 

Do, 1. Dezember, Brugg, Odeon (Foyer), 19.30 Uhr

Ralf Schlatter liest aus «Muttertag». Moderation und Gespräch: Michel Mettler.

> nähere Infos

 

 

2023

 

Fr, 24. März, Hettlingen, Zelglitrotte, 20 Uhr

«Muttertag», live: Wort-Ton-Film-Lesung zusammen mit Manuel Lindt.

> nähere Infos

 

Fr, 28. April, Würenlos, Alte Kirche, 20.15 Uhr

«Muttertag», live: Wort-Ton-Film-Lesung zusammen mit Manuel Lindt.

> nähere Infos

 

Sa, 13. Mai, Sursee, Somehuus, 20 Uhr

«Muttertag», live: Wort-Ton-Film-Lesung zusammen mit Manuel Lindt.

> nähere Infos